Griaß di beim Kollerwirt!

Griaß di beim Kollerwirt

Das gemütliche Gasthaus in Kapfenstein!

„Bis in die 1860er Jahre lässt sich die Ausübung des Gastgewerbes in Neustift 24 an der steirisch-burgenländischen Grenze zurückverfolgen. Nach den Familien Eggenberger und Krisper war von 1901 – 1913 der aus Kalch stammende Ferdinand Pfister Gastwirt. Er übersiedelte nach Kapfenstein, seine Schwester Aloisia Koller übernahm den Betrieb. Seit 1913 heißen die Gastwirte Koller.“

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Montag & Feiertage: ab 08:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch: Ruhetag

Küchenzeiten: 11:30 bis 14:30 und 17:00 bis 21:00 Uhr

Wir freuen uns auf euren Besuch!!!!

Was gibt es Neues?

BAUERNSILVESTER

mit Ewald Ertl am Samstag, 29. Dezember
Essen, Trinken, Feiern, Tanzen, …..
Reservierungen unter 03157 / 24 13

Fallst bei uns schlafen willst

Zimmerpreise

Preis pro Person und Nacht: € 35,--
Ab 2 Nächte pro Person/Nacht: € 30,--
Ab 3 Nächte pro Person/Nacht: € 28,--
Zuschlag Einzelzimmer: € 7,-- pro Nacht

Kinder bis 6 Jahre im Zimmer der Eltern frei!
Kinder von 6 bis 14 Jahre € 15,-- im Zimmer der Eltern

Preise inklusive Frühstück zuzüglich Euro 1,50 Ortstaxe pro Person/Nacht ab 14 Jahren

„Weiters ist bei eurem Aufenthalt bereits ab der 1. Nacht die „GENUSS-CARD“ des steirischen Thermenlandes inkludiert.
Dies ist eure kostenlose Eintrittskarte in über 120 Ausflugszielen. Weitere Infos unter www.genusscard.at.
Um dies für euch dementsprechend vorzubereiten, bitten wir euch, bereits bei der Buchung um folgende Daten aller Gäste: Name, Adresse, Geburtsdatum. Vielen lieben Dank!“

Die Geschichte des Hauses

„Bis in die 1860er Jahre lässt sich die Ausübung des Gastgewerbes in Neustift 24 an der steirisch-burgenländischen Grenze zurückverfolgen. Nach den Familien Eggenberger und Krisper war von 1901 – 1913 der aus Kalch stammende Ferdinand Pfister Gastwirt. Er übersiedelte nach Kapfenstein, seine Schwester Aloisia Koller übernahm den Betrieb. Seit 1913 heißen die Gastwirte Koller.“
(Quelle: Von Caphenstain zu Kapfenstein – Gemeindechronik Kapfenstein)

1913

Josef und Aloisia Koller übernehmen das Gasthaus.

1929

Die beiden nehmen Johann Koller, ihren Neffen und Emma Radaschitz als Ziehkinder bei sich auf.

1940

Josef Koller verstirbt. Aloisia Koller, die legendäre „Kollerwirtin“ führt das Gasthaus mit Ihren beiden Ziehkindern weiter. Legendär, da noch heute zahlreiche Geschichten von ihr erzählt werden, zB.: Wollte jemand ein Backhendl, egal ob Tag oder tief in der Nacht, sie holte erstmal das Hendl aus dem Hühnerstall, schlachtete und rupfte es, dann kam es zubereitet auf den Teller. Geschäftstüchtig und resolut, sagt man ihr heute noch nach.

1950

Zubau: „Tanzzimmer“ – das heutige Gastzimmer. Es gibt Sonntags den „Fünf-Uhr-Tee“, eine Tanzveranstaltung mit Musik aus dem Wurlitzer.

1951

Johann kommt als Sohn von Johann Koller (Ziehsohn von Aloisia Koller) und Theresia Koller geb. Gombotz zur Welt.

1969

Zubau: 2 Garagen und 2 Zimmer. Zur gleichen Zeit wird aus dem damaligen Obstgarten der heutige Parkplatz auf steirischer Seite.

1972

Aloisia Koller verstirbt im Alter von 79 Jahren.

1974

Renovierung: WC-Anlagen, Schank-Anlage und Kühlraum. Johann Koller jun. heiratet Theresia Hartner und die DISKOTHEK STOP wird eröffnet. Jahrelang ist sie der Treffpunkt für viele junge Leute aus der nahen und auch fernen Umgebung.

1977

Das ehemalige Schlafzimmer von Aloisia Koller wird in das heutige Stüberl umgebaut.

1981

Zubau: die heutige Terrasse, zwei Garagen und vier Zimmer. Das Dach und die Fassade wird erneuert.

1984

Johann Koller sen. verstirbt im Alter von 61 Jahren und Johann Koller jun. übernimmt mit seiner Frau das Gasthaus.

1988

Die Disko Ära geht zu Ende und es werden 5 Gästezimmer gebaut.

1996

Renovierung des Gastzimmers in den heutigen Zustand.

2007

Johann Koller übersiedelt mit seinem Elektrogeschäft von Jennersdorf nach Neustift. Das ehemalige Wirtschaftsgebäude wird umgebaut und aufgestockt. Weiters kommt der 2. Parkplatz auf der burgenländischen Seite hinzu.

2013

Melanie Koller, Tochter von Johann und Theresia übernimmt gemeinsam mit Franz Reicher das Gasthaus.

Schreib uns doch was schönes!

Paike

14.12.2018 20:04:42

http://100expertov.ru/

AlexDnfus

13.12.2018 20:03:49

: , . !

AlexDnfus

13.12.2018 19:14:22

- .. : " ". !

Efferl Wolfgang Feldkirch (Vlbg.)

10.09.2018 22:07:52

Werte Familie Reicher, wir (4 Personen) konnten bedingt durch eine Hausräumung (wegen Todesfall) nicht die die schöne Umgebung auskundschaften. Der angenehme Aufenthalt in Ihrem Haus, verbunden mit kulinarischer Begleitung erleichterte unsere Arbeit sehr. Unsere Empfehlung ist gesichert. Herzlichen Dank. SG

Die Scharls

02.02.2018 18:49:27

Hallo Ihr Lieben! Herzlichen Dank für die nette Bedienung und das fabelhafte Essen. Wir haben uns sehr wohlgefühlt! Wir sehen uns bald wieder, Josef und Andrea mit Familien

Manfred RITTER

31.07.2017 13:48:44

Heuer führte uns der Familienausflug zum Kollerwirt. Wir (7 Erwachsene und 2 Kinder) haben den Aufenthalt vom 22.07.-25.07.2017 sehr genossen. Die Zimmer sind sauber und groß, zum Teil mit schönen gepflegten Terrassen. Frühstück vom Feinsten; braucht den Vergleich mit ****-Hotels nicht scheuen. Abendessen äußerst geschmackvoll; regionale und saisonale Produkte. Wirklich ein Genuss! Beim Aufenthalt gibt es die Genuss-Card für jede Menge kostenloser Freizeitgestaltung. Alles zusammen sehr empfehlenswert!

Lichtenecker

08.08.2016 21:45:59

Liebe Frau Koller, wir haben uns bei Ihnen sehr wohl gefühlt und kommen sicher wieder. Herzlichen Dank für den tollen Service . Fam. Lichtenecker

Melanie Koller

30.09.2013 23:46:53

Griaß eich in unserem Gästebuch! Wir freuen uns auf eure zahlreichen Einträge! Herzliche Grüße Melanie & Franz mit Familie

Jetzt schreiben!

Nachricht